Aktuelles - Landeselternausschuss Berlin

Berliner Schulbau als Zukunftsaufgabe - Nur etwas für Sonntagsreden?

Der Landeselternausschuss veranstaltet gemeinsam mit der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Veranstaltung zum Thema Schulsanierung und Schulneubau mit dem Titel „Berliner Schulbau als Zukunftsaufgabe - Nur etwas für Sonntagsreden?

„Geht nicht, gibt’s nicht“: Dieses Motto gab die Senatsbildungsverwaltung vor einem Jahr für den Abbau des Sanierungsstaus an Berliner Schulen aus. Das weckte bei vielen Eltern neue Hoffnung. Im April 2015 stellte der Senat den Bezirken zusätzlich fast 100 Millionen Euro aus dem neuen „Sondervermögen Infrastruktur der wachsenden Stadt“ (SIWA) zur Verfügung. Doch angesichts eines Sanierungsstaus von geschätzt zwei Milliarden Euro wirkt diese Aufstockung eher wie ein Tropfen auf den heißen Stein. Zumal Berlin auch dringend neue Schulen braucht.

Für den Abbau des Sanierungsstaus und den Schulneubau fehlt immer noch ein Fahrplan. Wo sind akute Sofortmaßnahmen nötig? Wo ist die mittel- bis langfristigen Strategie für Sanierungsvorhaben? Fragen, die dringend zu klären sind. Es ist höchste Zeit, die Diskussion darüber mit allen Verantwortlichen auf Landes- und Bezirksebene zu beginnen.

Das will der Landeselternausschuss gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung an diesem Abend wagen. Dafür werfen wir auch einen Blick über die Stadtgrenzen hinaus: zum Beispiel nach Hamburg, wo man mit der Gründung eines Landesbetriebs einen neuen Weg eingeschlagen hat. Oder nach München, das mit einem Aktionsprogramm wohl das deutschlandweit größte Bildungsbauprogramm auf den Weg gebracht hat.

Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns nachzudenken, welchen Weg Berlin einschlagen könnte, um die Abläufe effizienter zu gestalten, die Kommunikation untereinander zu verbessern und die Haushaltsmittel zielgerichteter einzusetzen. Unser Ziel muss sein, den Sanierungsstau in absehbarer Zeit deutlich abzubauen und gute Schulgebäude zu errichten, in denen auch künftige Schülergenerationen gern lernen.


Es gibt zwei Impulsreferate zum Thema „So planen und bauen die Großstädte München und Hamburg“ mit

  • Rainer Schweppe
    Stadtschulrat und Schulreferent der Stadtverwaltung München
  • Ewald Rowohlt
    Geschäftsführer des Landesbetriebs Schulbau Hamburg (SBH)

Es schließt sich ein Podiumsdiskussion mit Berliner Akteuren zur Fragestellung „Berliner Schulbau beschleunigen, aber wie? Notwendigkeiten, Hindernisse und Perspektiven – Ein Ende der Sonntagsreden in Sicht?

Auf dem Podium

  • Sandra Scheeres MdA,
    Senatorin Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
  • Florian Graf MdA,
    Vorsitzender der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus
  • Stefanie Remlinger MdA,
    Bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen im Abgeordnetenhaus
  • Cerstin Richter-Kotowski,
    Bezirksstadträtin Bildung, Kultur, Sport und Bürgerdienste, Steglitz-Zehlendorf
  • Stefan Komoß,
    Bezirksbürgermeister, Marzahn-Hellersdorf

Es gibt ebenfalls Statements und Interviews mit Elternvertreter_innen, Lehrervertreter_innen und einem Vertreter des Berliner Immobilienmanagements


Mehr Informationen zur Veranstaltung unter

http://www.kas.de/akademie/de/events/67135/

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung notwendig. Bitte melden Sie sich schnell an, die Platzanzahl ist begrenzt.

Der Link für die Anmeldung

https://aoweb.kas.de/KAS_VaAnmeldung/Teilnehmerdaten.aspx?id_v=52145&a_A=1