Ziele / Schwerpunkte / Ergebnisse der AG Inklusion

Der Umbau unserer Schulen hin zu einem inklusiven Schulbetrieb soll allen Schülern mit und ohne Behinderungen, mit und ohne Handicaps, mit und ohne besondere Begabungen, unterschiedlicher Entwicklungsstufen, in gleicher Weise individuellen Zugang, Bildungs- und Entwicklungschancen eröffnen.

Dies bedeutet einen Umbau von "die Schüler haben auf die Schule zuzugehen" hin zu "die Schule geht auf die Schülerin, auf den Schüler zu, öffnet sich, holt sie und ihn ab, wo sie oder er steht und fördert ihre persönliche Entwicklung".

Die Arbeitsgruppe Inklusion ist auf Bezirks- und Landesebene seit Anfang 2011 gleichermaßen engagiert und vertritt bei diesem Gestaltungsprozess die Interessen von Eltern und Betroffenen.
Wir sind zu diesen Themenkomplex für jeden ansprechbar, Ihre Fragen und Beiträge sind uns willkommen.

Kontakt: Günter Peiritsch und Frank Heldt, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!