Ehrgeizige Eltern machen das Vorlesen zum Krampf

 

08.12.2012
Wer Kindern vorliest, schenkt ihnen Aufmerksamkeit. Wer sie zu Lesern macht, schenkt ihnen Freiheit. Nichtvorlesen steht für Verwahrlosung – doch der Leistungsgedanke passt nicht zum Lesen

 

Weiterlesen: http://www.welt.de/debatte/article111898901/Ehrgeizige-Eltern-machen-das-Vorlesen-zum-Krampf.html