Jedes dritte Kind wird nicht mehr im Kiez eingeschult // Wachsende Vielfalt im Klassenzimmer

 

Jedes dritte Kind wird nicht mehr im Kiez eingeschult

Berlins Eltern werden immer wählerischer: Mehr als jedes dritte Kind besucht inzwischen nicht mehr die Grundschule, in deren Einzugsgebiet es wohnt. Die Gründe sind verschieden.

 

Weiterlesen: http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/10-000-wechselantraege-gestellt-jedes-dritte-kind-wird-nicht-mehr-im-kiez-eingeschult-/7528898.html

 

 

 



Wachsende Vielfalt im Klassenzimmer

 

Eltern von Grundschülern haben in Berlin immer mehr Auswahlmöglichkeiten. Freie Schulen sind im Vormarsch, doch auch die staatlichen Grundschulen bieten mehr und mehr eigenständige Profile an.

 

Weiterlesen: http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/vormarsch-der-freien-schulen-wachsende-vielfalt-im-klassenzimmer/7528894.html

 

Senatorin verteidigt Berliner Schulreformen

 

Debatte um Bildungspolitik:

14.12.2012
Vor dem Hintergrund der jüngsten Schuluntersuchungen hat die Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) die Reformbemühungen in der Hauptstadt verteidigt. Diese hätten bereits zu ersten Ergebnissen geführt. Als Beispiel nannte Scheeres die Sprachkenntnisse bei Erstklässlern.
Schuleingangs-Untersuchungen hätten gezeigt, dass sich diese gegenüber früheren Untersuchungen verbessert hätten, sagte Scheeres am Freitag dem rbb.

 

Mediathek: http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/2012_12/scheeres_verteidigt.html