Kleine Klassen für große Erfolge

 

Auch Sekundarschulen in sozialen Brennpunkten können den Unterricht individueller gestalten  

Martin Klesmann 

  

Was die Klassengrößen an Schulen angeht, hat Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) gestern erneut für eine Überraschung gesorgt. An den neuen Sekundarschulen soll es künftig möglich sein, in der 7. Jahrgangsstufe Klassen mit nur 20 Schülern einzurichten. So steht es in der aktuellen Sekundarstufe-I-Verordnung. Das hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) gestern öffentlich gemacht. 

 

Weiterlesen:  

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2009/1118/berlin/0032/index.html