Probehalbjahr: Kaum Plätze für Rückläufer. Bezirke sehen Engpässe an Sekundarschulen

08.12.2010 20:35 Uhr


Einige Bezirke machen sich Sorgen über die Unterbringung der Rückläufer aus den Gymnasien. Noch ist nicht klar, ob alle Siebtklässler, die das Probehalbjahr nicht schaffen, im selben Bezirk an einer Sekundarschule untergebracht werden können. Der Grund für die erwarteten Engpässe liegt in den geringeren Aufnahmekapazitäten in den Sekundarschulklassen und in der Zusammenlegung von Schulstandorten. Nicht ausgeschlossen ist, dass höchst umstrittene Rückläuferklassen mit „hohem Frustrationspotenzial“ gebildet werden, wie Pädagogen befürchten.

 

Weiterlesen:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/probehalbjahr-kaum-plaetze-fuer-ruecklaeufer/3594974.html