Sekundarschulen: Aufbau von Oberstufen kaum möglich

  

Der dramatische Rückgang der Schülerzahlen hat Konsequenzen für die Strukturreform  

  

Die neuen Sekundarschulen werden es schwer haben, mit den Gymnasien zu konkurrieren: Die Mehrzahl von ihnen wird wohl keine eigene Oberstufe aufbauen können, sondern auf Kooperationen angewiesen sein. Diese Erkenntnis setzt sich jetzt angesichts eines anhaltenden Schülerrückgangs durch. Bildungsfachleute gehen davon aus, dass es nur einzelnen Standorten gelingen wird, selbst zum Abitur zu führen.   

Weiterlesen:  

(Erschienen im gedruckten Tagesspiegel vom 24.03.2009) 

http://www.tagesspiegel.de/magazin/wissen/schule/art295,2758105