Solidarität beim Schulessen // Ein Essen, fünf Preise // Eltern lehnen Mehrbelastung ab

 

14.11.2012
Berliner Schulessen: Ein Essen, fünf Preise
Die Schulverpflegung soll besser werden: Damit werden die Beiträge für Eltern ansteigen. Der Landeselternausschuss fordert sozial gestaffelte Beiträge, bei denen die Familiengröße berücksichtigt wird.

Wewiterlesen: http://www.berliner-zeitung.de/berlin/berliner-schulessen-ein-essen--fuenf-preise,10809148,20875996.html

 

 

 

14.11.2012

Solidarität beim Schulessen

 

Mehr Geld für mehr Qualität: Viele Berliner Eltern sind bereit für gutes Schulessen tiefer ins Portemonnaie zu greifen. Allerdings sollten die Beiträge für die Verpflegung von Schülerinnen und Schülern gerecht gestaffelt werden.

Weiterlesen: http://www.berliner-zeitung.de/berlin/stadtbild-solidaritaet-beim-schulessen,10809148,20874698.html

 

 

 

13.11.2012
Schulessen: Eltern lehnen Mehrbelastung ab

 

Die gewünschte höhere Qualität des Schulessens könnte am Ende dazu führen, dass es für Geringverdiener unbezahlbar wird. Grüne fordern Bundesratsinitiative, um die Mehrwertsteuer für die Schulverpflegung zu senken.

 

Weiterlesen: http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/preissteigerung-schulessen-eltern-lehnen-mehrbelastung-ab/7384542.html

 

Jeder sechste Lehrer fühlt sich gemobbt

 

13.11.2012

 

Sie fühlen sich benachteiligt, beleidigt, bedroht: Mobbing quält nicht nur Jugendliche, sondern erschreckend oft auch Lehrer. Jeder sechste klagt über Attacken in der Schule, zeigt eine neue Studie. Die Pädagogen fürchten weniger ihre Schüler als deren Eltern - und die eigenen Kollegen.

(...)

 Rund 1500 Lehrerinnen und Lehrer machten mit, rund 95 Prozent der Teilnehmer unterrichten in Deutschland. Die Studie ist nicht repräsentativ, so wohnen beispielsweise 53 Prozent der befragten Lehrer in Bayern, aber nur 0,39 Prozent in Sachsen-Anhalt. Auch der Anteil der älteren Lehrer fällt geringer aus als im Bundesdurchschnitt.

 

Weiterlesen: http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/studie-jeder-sechste-lehrer-fuehlt-sich-gemobbt-a-866808.html

Tablet-Computer an Schulen : Die Tafel, die alle wischen wollen // "Teenager brauchen das Internet als Pausenhof" // Nachwuchs bei Facebook: Grundregeln für das Netzgemüse

Tablet-Computer an Schulen : Die Tafel, die alle wischen wollen
Berliner Schulen testen den Einsatz von iPads und Tablet-Computern. Die Schüler sind begeistert, die Lehrer skeptisch.

 

Weiterlesen: http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/tablet-computer-an-schulen-die-tafel-die-alle-wischen-wollen/7379688.html

 

 

 

"Teenager brauchen das Internet als Pausenhof"

 

Facebook, WhatsApp & Co geben Jugendlichen die Möglichkeit, Freundschaften zu erhalten. Warum Eltern trotzdem darauf bestehen sollten, dass diese Freunde nicht virtuell mit am Familientisch sitzen und wann Schluss mit dem Computerspiel ist, erklärt das Blogger-Paar Tanja und Johnny Haeusler.

 

Weiterlesen: http://www.sueddeutsche.de/leben/expertentipps-zur-erziehung-teenager-brauchen-das-internet-als-pausenhof-1.1515094

 

 

 

12.11.2102
Nachwuchs bei Facebook: Grundregeln für das Netzgemüse

 

Keine Panik, ist doch nur Internet! Wie Eltern die Internet-Erziehung ihrer Kinder ganz entspannt angehen können, verraten Tanja und Johnny Haeusler in ihrem Buch "Netzgemüse - Aufzucht und Pflege der Generation Internet". Wir präsentieren einen Auszug.

Weiterlesen: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/nachwuchs-bei-facebook-grundregeln-fuer-das-netzgemuese-a-866738.html