Sterbe- und Trauerbegleitung

TABEA e.V. bietet ein vom Senat gefördertes Projekt an. TABEA e.V. ist eine Beratungsstelle, Akademie und (Kinder-)Hospizdienst.

Pädagoginnen mit Zusatzqualifikation zur Sterbe- und Trauerbegleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bieten ein kostenfreies Beratungsgespräch vor Ort in der Schule an.

Im Fokus stehen Entlastung, Beratung und Orientierung für den Schüler/die Schülerin und nach Bedarf die Vermittlung von spezifischen Hilfen.

Kostenfrei für Schüler/innen

  • Beratung von Schüler/innen, die um ein Familienmitglied trauern*
  • Beratung von Schüler/innen mit einem sterbenden Familienmitglied*
  • Vermittlung von spezifischen Hilfen

               *Auf Wunsch des Schülers/der Schülerin im Beisein von Eltern oder Lehrer/innen

Gegen Aufwandsentschädigung

  • Seminartage für Schulklassen zu „Sterben-Tod-Trauer“
  • Schulung für Lehrer/innen „Kinder in Verlustsituationen begleiten“

Das Angebot richtet sich an interessierte Schüler/innen, Lehrer/innen und Familien.

Weitere Informationen über den TABEA e.V. und das Schulprojekt finden Sie in den anhängenden Flyern oder im Internet unter www.TABEA-eV.de. Gern erreichen Sie uns bei Fragen oder Wünschen rund um unser Schulprojekt oder für Anmeldungen telefonisch (030.495 57 47) oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 Ansprechpartnerinnen:  Annette Dobroschke-Bornemann, Leiterin TABEA e.V., Dipl.-Päd. Monica Blau, Team TABEA e.V.