Fehlende Studienplätze: Die ganz große Schummelrechnung

 

 

Die Hörsäle sind mit 2,5 Millionen Studenten so voll wie nie. Das wollten Bund und Länder eigentlich via Hochschulpakt finanzieren, doch das Finanzmonstrum ist ein typisches Bubenstück des Bildungsföderalismus: Die Länder hielten die Hand auf, unternahmen aber nichts. Nun wird nachverhandelt.

Weiterlesen: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/kultusminister-und-johanna-wanka-verhandeln-hochschulpakt-a-893057.html

 

Lehrer sollen ihre Angst vor den Eltern verlieren // Pädagogen können Eltern nicht ersetzen // Kampfplatz Schule: Lehrer verzweifeln an Eltern // Katalog für Zusammenarbeit. Eltern sollen in der Schule mehr mitsprechen dürfen


10.04.2013

 

Pädagogen können Eltern nicht ersetzen

Empfehlungen einer Expertenkommission sollen die Elternarbeit an Schulen verbessern. Schulpädagoge Werner Sacher erklärt, warum Kinder vor allem starke Eltern brauchen

Weiterlesen: http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2013-04/elternarbeit-qualitaetsmerkmale

 

 

 

10.04.2013

Kampfplatz Schule: Lehrer verzweifeln an Eltern

 

Beflissene Eltern fordern musische Früherziehung und Yoga-Kurse. Teilnahmslose Eltern schicken ihre Kinder im T-Shirt zur Schule, wenn es schneit. Lehrer verzweifeln oft an ihrem Job zwischen Elite-Anspruch und Sozialarbeit - denn sie werden kaum darauf vorbereitet. Eine Studie zeigt jetzt, wie Elternarbeit funktionieren könnte

Weiterlesen: http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/warum-viele-lehrer-bei-der-elternarbeit-versagen-a-893421.html

 

 

 

10.04.2013

Katalog für Zusammenarbeit. Eltern sollen in der Schule mehr mitsprechen dürfen


Viele Schulen sind für Mütter und Väter nicht sehr einladend. Dabei spielen die Eltern eine wichtige Rolle für den Bildungserfolg der Kinder. Die Kultusminister empfehlen deshalb nun eine engere Zusammenarbeit - und mehr Mitsprache für Erziehungsberechtigte


Weiterlesen: http://www.sueddeutsche.de/bildung/katalog-fuer-zusammenarbeit-eltern-sollen-in-der-schule-mehr-mitsprechen-duerfen-1.1645904

 

 

 


10.04.13
Lehrer sollen ihre Angst vor den Eltern verlieren


Bislang sehen viele Schulen Mütter und Väter eher als Belastung. Das soll sich nun ändern: Ein Leitfaden gibt Lehrern Tipps für den richtigen Umgang mit Eltern. Umlernen müssen aber beide Seiten


Weiterlesen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article115185553/Lehrer-sollen-ihre-Angst-vor-den-Eltern-verlieren.html

 

 

 

Kinder in Deutschland: Gut dran, aber unzufrieden // Kinder in Deutschland: Gut situiert, aber unglücklich // Von wegen reich und unglücklich

 

10.04.2013

Kinder in Deutschland: Gut dran, aber unzufrieden


Kindern und Jugendlichen in Deutschland geht es relativ gut - doch sie empfinden dies nicht so: Einer Studie zufolge steigt ihre innere Unzufriedenheit. Jeder siebte Teenager beurteilt seine Situation als mäßig bis negativ. Besonders gut geht es den Altersgenossen in den Niederlanden.

Weiterlesen: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/unicef-studie-kinder-in-deutschland-sind-gut-dran-aber-unzufrieden-a-893477.html

 

 

10.04.2013

Kinder in Deutschland: Gut situiert, aber unglücklich

Die Unzufriedenheit der Mädchen und Jungen in Deutschland steigt laut einer Unicef-Studie. Jeder siebte Jugendliche bewertet seine Situation als mäßig bis negativ - obwohl die äußeren Lebensumstände sich verbessert haben. In keiner anderen Industrienation ist die Kluft zwischen gefühltem und objektivem Wohlbefinden größer.

 

Weiterlesen: http://www.sueddeutsche.de/leben/kinder-in-deutschland-gut-situiert-aber-ungluecklich-1.1645077

 

 

 

12.04.2013
Von wegen reich und unglücklich

 

Deutsche Kinder werden immer trauriger, so zumindest interpretiert die Öffentlichkeit eine neue Unicef-Studie. Das ist aber grundfalsch, ärgert sich Martin Spiewak.

 

Weiterlesen: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-04/unicef-bericht-unglueckliche-jugendliche-analyse/komplettansicht